Im Programm heute – 9. März

Stippviste im Archiv des Jugendhauses Düsseldorf – 15.00-15.30 Uhr

Online-Gesprächsrunde mit Fakten, Geschichten und Kuriosem aus der 75jährigen Geschichte des BDKJ.

Zoom-Raum: https://jugendhaus-duesseldorf.zoom.us/j/69563851860?pwd=MWpYQll5NGp3RURqVnk0Zld5S1IvQT09

Führung durch das Stadtarchiv Düsseldorf: Fakten, Geschichten, Kurioses – 18.00-19.00 Uhr

Fakten, Geschichten, Kurioses – unter diesem Motto führt das Stadtarchiv, anlässlich der Woche der Archive, durch seine Räume. Eine verbindliche Anmeldung (an: stadtarchiv@duesseldorf.de) ist erforderlich.
Es gilt die 2G-Regel.

Das Heinrich-Heine-Institut und sein Archiv – 19.00-20.00 Uhr

Zum diesjährigen deutschen Tag der Archive, den die Düsseldorfer Archive seit einiger Zeit mit einer Veranstaltungswoche begehen, wird das Heinrich-Heine-Institut einen Einblick in seine kostbaren Bestände geben. Christian Liedtke, verantwortlich für das Heine-Schumann-Archiv (Handschriftenabteilung I, 18./19. Jahrhundert), stellt Herkunft und Inhalte der Sammlung vor und präsentiert wertvolle Autographen von Heinrich Heine und anderen. Dr. Enno Stahl berichtet über die Aktivitäten des Rheinischen Literaturarchivs (Handschriftenabteilung II, neuere Bestände ab 1900), die neben der Betreuung und Bearbeitung der Nachlässe von Autorinnen und Autoren der jüngeren Vergangenheit und Gegenwart auch diverse pädagogische Aspekte umfasst. Aus diesem Kontext des Rheinischen Literaturarchivs werden zudem Originalhandschriften u.a. von Rose Ausländer, Paul Celan und Hermann Hesse gezeigt.

Es gilt die 2 G-Regel.


 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.