Neue Folge von Laurenz: Diesmal wird’s sportlich!

Zum Tag der Archive 2022 war die Staubmaus Laurenz bereits unterwegs, um mehr über die Arbeit im Archiv zu erfahren. Nun gibt es eine neue Folge: Bälle, Pokale und ein Trikot.
Laurenz entdeckt das Archiv von Fortuna Düsseldorf und staunt, dass das Archiv im Stadion ist.

 


 

Akten aus der NS-Zeit: neues Findmittel für Provenienzforschende jetzt online

Die Pressestelle der Stadt Düsseldorf informiert
Das Düsseldorfer Stadtarchiv und die Stabsstelle Provenienzforschung haben ein gemeinsames umfangreiches Projekt zur Erschließung von städtischen Akten aus der NS-Zeit (1933–1945) abgeschlossen. Als Ergebnis liegt nun ein digitales Findmittel bereit, über das Provenienzforschende und andere Interessierte online recherchieren und die Archivalien abrufen können.

Die ganze Meldung lesen

Foto: Johann Erdmann Hummel (1769-1852) – An der Orangerie von Schloss Buch. 1836,110340, Technik: Öl auf Leinwand, Maße: 60,2 x 56,7 cm, Standort: Düsseldorf, Kunstpalast; Foto Kunstpalast Düsseldorf – Horst Kohlberg


 

Neuerscheinung: Das Marienkrankenhaus in Kaiserswerth

Als im November 2019 die Lichter im Marienkrankenhaus für immer ausgeschaltet wurden, bedauerten das zahlreiche Bürger, und zwar unabhängig von ihrer Glaubenszugehörigkeit. Kaiserswerth war eine „Krankenhausstadt“, die von der Konkurrenz der beiden großen christlichen Konfessionen geprägt war – den evangelischen Diakonissen und den katholischen Franziskanerinnen. Das Buch bietet einen Abriss der Geschichte des ehemaligen Marienkrankenhauses der Kirchengemeinde St. Suitbertus. Dabei spielen religiöse Aspekte eine Rolle, aber natürlich auch medizinische und pflegegeschichtliche. Hinzu kommt die interessante Baugeschichte, die an der Stilvielfalt des Gebäudekomplexes ablesbar ist.

Annett Büttner: Das Marienkrankenhaus in Kaiserswerth 1855-2019
K-West Verlag, ISBN: 978-3-948365-10-3; 14,95 EUR

-ab-


 

Herzlichen Glückwunsch zum Laurentiustag!

Heute ist der Festtag des Heiligen Laurentius. In den Medien wird nun wieder über die “Laurentiustränen” berichtet, also über die Sternschnuppen, woher sie kommen und warum sie so heißen.
Doch der Heilige Laurentius ist auch der Schutzpatron der Archivar*innen, und so haben sie heute sozusagen Feiertag. Warum der Diakon und Märtyrer aus dem 3. Jahrhundert ihr  Schutzpatron wurde, ist nicht bekannt. Vermutet wird, dass es damit zu tun hat, dass der Heilige auch gegen Feuersbrunst angerufen wurde, und damit auch die Archive vor Feuer geschützt sein sollten.
Übrigens: Das Mönchengladbacher Münster (St. Veit) beherbergt eine Religquie des aus Spanien stammenden Heiligen.
-mw-


 

Neue Folge von Laurenz

Zum Tag der Archive 2022 war bereits die Staubmaus Laurenz unterwegs, um mehr über die Arbeit im Archiv zu erfahren. Nun gibt es eine neue Folge: Neue Sachen ins Archiv?
Im Archiv des Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) erfährt Laurenz, warum manchmal ganz neue Sachen schon ins Archiv kommen.

 

Neue Folge mit Laurenz

Zum Tag der Archive 2022 war bereits die Staubmaus Laurenz unterwegs, um mehr über die Arbeit im Archiv zu erfahren. Nun gibt es eine neue Folge: Sprengstoff im Archiv. Alte Nitrofilme sind gefährlich und müssen speziell entsorgt werden. Auch wenn Vorsicht geboten ist, so ist es dann doch wieder nicht so gefährlich – man muss nur wissen wie man damit umgeht. Und Laurenz weiß es nun.

-mw-

 

International Archives Week

Es gibt nicht nur den Tag der Archive in Deutschland, der in Düsseldorf eine ganze Woche dauert, sondern auch die “International Archives Week”. Sie findet immer im Juni statt und startet in diesem Jahr am Montag, 6. Juni. Sie steht unter dem Motto “Somos Archivo – Archives are you – Nous sommes les archives”.
Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Website des International Council of Archives.
-mw-

 


 

Mehr als die Jakobsmuschel: Pilgerzeichen-Datenbank

In Düsseldorf ist sie an manchen Stellen noch heute gut zu sehen: die Jakobsmuschel, das Zeichen der Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Spanien. Doch es gab mehr dieser Zeichen.
Der Gemeinsame Bibliothekenverbund/Verbundszentrale (GBV/VZG) hat daher nun eine Pilgerzeichen-Datenbank online geschaltet. Sie umfasst Funde aus ganz Europa, von Schweden bis Italien. Recherchiert werden kann u.a. nach Pilgerzeichen, Wallfahrtsorten und Fundorten. Auch wenn es für Düsseldorf bislang nur einen Eintrag gibt, lohnt der Blick in diese Datenbank.
Einen ausführlichen Bericht über ihre Entstehung gibt es aus katholisch.de.
-mw-


 

75 Jahre BDKJ – Kurzvideo

Anlässlich der 75-Jahr-Feier des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ist nicht nur eine Videoreihe entstanden, die Themen und Ereignisse aus 75 Jahre beleuchtet, sondern auch ein zweiminütiges Video, in dem ein Kurzüberblick über die Geschichte von 1947 bis 2022 gegeben wird:

Weitere Informationen zur Geshcichte des BDKJ erteilt gern das Archiv des Jugendhauses Düsseldorf.
-mw-


 

Fotoausstellung „100 Jahre 100 Bilder“

Die Fotoausstellung „100 Jahre 100 Bilder“ des LVR-Zentrum für Medien und Bildung ist vom 29. März bis 24. April 2022 in der Zentralbibliothek Düsseldorf, Konrad-Adenauer-Platz 1, zu sehen.

Düsseldorf, Büroangestellte der Barmer Ersatzkasse mit modernen Buchungsmaschinen, 1955

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Fotoarchivs des LVR-Zentrum für Medien und Bildung (LVR-ZMB) werden 100 Fotos aus Düsseldorf und dem Rheinland aus der einhundertjährigen Geschichte des Archivs zu verschiedenen Themenschwerpunkten gezeigt. Dabei werden sowohl Schwarz-Weiß- als auch Farbfotos, analog und digital entstandene Aufnahmen in unterschiedlichen Formaten präsentiert.
Zur Website des ZMB – LVR-Zentrums für Medien und Bildung
-el-

 

Foto: © LVR-Zentrum für Medien und Bildung, Karl-Heinz Hahn


 

75 Videos zu 75 Jahre BDKJ

Zum 75-jährigen Bestehen des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) hat das Archiv des Jugendhauses Düsseldorf 75 Videos erarbeitet. Bis Ende Mai wird von nun an täglich über Interessantes und Kurioses aus diesen siebeneinhalb Jahrzehnten berichtet. Einfach mal den Youtube-Kanal des BDKJ aufrufen.
-mw-


 

“Hergehört!” – Nachgehört

Sendung verpasst? Kein Problem. Wer die Audiogramme aus der Reihe “Hergehört! Fakten, Geschichten, Kurioses aus den Düsseldorfer Archiven” hören möchte, findet alle Beiträge auf der Unterseite “Hergehört”.
-mw-


 

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search